raumlabor aktuell

Sommer 2014

Die kleinen Raumforscher
Vom raumlabor aus machte sich eine Gruppe kleiner Raumforscher auf den Weg ins Planetarium in der Orangerie, wo wir kopfüber eine Reise in den aktuellen Sternenhimmel Kassels unternahmen. Auf der Rückreise zur Erde schauten wir uns genauer um im Astronomisch-Physikalischen Kabinett, wo mikro- und makroskopische Vermessungsmethoden ausprobiert werden können. In einem der beiden Heckenkabinette des Schlosses fanden wir abschließend wieder Bodenkontakt bei Spaß und Spiel.
Ein Kooperation mit PfAd e.V.

Mädchengruppe Spielhaus Weidestraße
Am gleichen Ort zu anderer Raumzeit traf eine Mädchengruppe aus der Nordstadt bei einer Schnitzeljagd auf seltsame Beschreibungen, Fragen und Rätsel. Antworten waren zu finden in den Kreisbewegungen des Pendels, rund um die Zerrspiegel und in der Teleskop-Sammlung, die Spur führte schließlich zu einer gedeckten Tafel auf der Orangerie-Wiese. Nach Eistee mit Kirschen erforschten wir im Heckenkabinett im Grün verborgene Tunnel und mit Pinsel und viel Farbe großformatig unsere Schatten.
Eine Kooperation mit dem Spielhaus Weidestrasse.

Mädchenprojekt Masken
In den Sommerferien machten sich Mädchen im raumlabor eine Woche lang auf die Suche nach verborgenen Masken: Gefunden haben wir Momentaufnahmen, Facetten, Spiegelbilder, Unerwartetes, Gegenstücke, Vertrautes… Die auf diesem Weg langsam entstandenen Masken entwickelten immer mehr (Eigen)Leben und begaben sich schließlich auf Expedition rund um den Kulturbahnhof. Neben verschiedenen Gestaltungsexperimenten mit Ton, Papier und Farbe haben wir uns mit Bewegung und Spielen aus Performance und Theater den Maskenwesen genähert. Nebenbei haben wir Unmengen Obstsalat geschnitzt, eritreische Musik gehört und eine wunderbare Sommerwoche zusammen verbracht.
Eine Kooperation mit einer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge/Hephata

Montagsgruppe
Zusammen mit einer altersgemischten Gruppe von Menschen mit autistischer Wahrnehmung und ihren Betreuerinnen haben wir die Ausstellung Vor Ort im Südflügel des Kulturbahnhofs besucht und anschließend im raumlabor mit Pinsel und Farbe riesige Bilder gemalt.
Eine Kooperation mit dem Ludwig-Noll-Verein .

Nachtfalter VOR ORT
Bei einer Mitmach-Aktion im Erdgeschoss des Südflügels im Kulturbahnhof waren Kleine und Große Museumsnachtbesucher eingeladen, die japanische Faltkunst Origami näher kennenzulernen. Faltarbeiten der japanischen Künstlerin TOMOKO GOTO regten an, verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu folgen und sich ins Reich des Faltens zu wagen, das von Pelikanen, Fischen, Vögeln und Drachen bevölkert war. Orientierung boten verschiedene Ankerpunkte im Raum, die halfen, sich zu den 5 Himmelsrichtungen Norden, Süden, Westen, Osten und HIER auszurichten.
Eine Kooperation zwischen dem raumlabor der WELL Being Stiftung und der Projektgruppe 387.

zum Vergrößern bitte Anklicken!

Kontakt
raumlabor der WELL Being Stiftung
Birgit Emser und Mareike Wieland
Kulturbahnhof Kassel, in der Bahnhofshalle gegenüber von Gleis 9
m: raumforschen@gmx.de
t: (05 61) 76 66 88 58 (bitte Nachricht hinterlassen, wir rufen zurück)